Trusted shop Ssl badge

Fernbus ab Hof

Buslinien von Hof nach:

Busverbindungen ab Hof entdecken

Bus orange mediumVerbundene Städte Bus green mediumMeistgesuchte Städte City darkAbfahrtstadt

Beliebte Busverbindungen ab Hof

Mit dem Fernbus von und nach Hof

Die Stadt Hof liegt im Bundesland Bayern. Im zweigeteilten Deutschland befand sich die Stadt in unmittelbarer Grenze zur ehemaligen DDR. Als Zeugnis dieser Vergangenheit verläuft das Naturschutzprojekt „Grünes Band“ von Travemünde an der Ostsee bis in das Dreiländereck Hof. Kulturell und historisch hat Hof einiges zu bieten. Im Zentrum befindet sich ein Straßenzug mit Gebäuden aus der Zeit des Biedermeiers.
Als Kontrast zu dem pittoresken Stadtkern entstand ein modernes Theater, welches den Zeitgeist wiedergibt. Eine entsprechende Nutzung bieten die internationalen Hofer Filmtage. Sie sind jährlich bei Kunstinteressierten und Filmschaffenden ein fester Termin. Kulinarische Abwechslung kann die Stadt ebenfalls bieten. Deftige Wurstspezialitäten und würziges Bier sind in Hof ein „must have“. Heute gibt es etwa 12 Brauereien, die sowohl für Arbeitsplätze in der Region sorgen, als auch das gebraute Bier weltweit exportieren.

Günstige Linienbusse finden, vergleichen und buchen

Einheimische und Berufspendler wissen die gut aufgestellte Infrastruktur von Hof zu schätzen. Neben der Textil- und Bekleidungsindustrie gibt es in der oberfränkischen Stadt einen gut florierenden Dienstleistungssektor und namhafte Speditionsunternehmen. Hof ist unmittelbar über drei Bundesautobahnen zu erreichen. Diese verkehrsgünstige Anbindung nutzen sowohl die ansässigen Speditionen als auch verschiedene Reisebusanbieter, die gezielt die Stadt oder die Umgebung anfahren. Der Nahverkehr wird von dem Unternehmen, Regionalbus Ostbayern (RBO) abgedeckt. Dieser relativ junge Anbieter im Bereich des Reisens mit dem Bus bzw. Fernbus ist eine Tochter der Deutschen Bahn.
Die RBO wurde im Jahr 1989 gegründet. Die modernen Busse verkehren auf einer Fläche von 36 Prozent des gesamten Bundeslandes Bayern und fahren alle wichtigen Busbahnhöfe bzw. ZOBs (Zentraler Omnibusbahnhof) der Region an. Um die Mobilität und Bezahlbarkeit der Überlandbusse zu gewährleisten, werden vornehmlich für die ländlichen Gebiete auf Basis eines modernen Telematiksystems sogenannte Rufbussysteme aufgebaut. Als zentraler Umsteigepunkt für die Überlandbusse und für die Linienbusse der HofBus GmbH gilt der Busbahnhof an der Kreuzung Bismarckstraße/Friedrichstraße.
Der innerstädtische Busverkehr wird mit 12 Linien abgedeckt. Verantwortlich zeichnet sich dafür neben der HofBus GmbH auch die Verkehrsbetriebe Bachstein GmbH mit ihrem Hauptsitz in Celle.

Unterstützt und gefördert durch: